Und plötzlich über Nacht zum Funding

In letzter Zeit war hier auf dem Blog wenig los. Daher mal ein sehr kurzes Update für Euch: Mein Gründungsprojekt bekam quasi über Nacht eine Förderung. Wir hatten uns Mitte August auf ein EXIST-Gründerstipendium beworben. Offiziell heißt es, ein Antrag wird ca. 8 Wochen bearbeitet und unter der Hand heißt es, dass es meistens länger dauert. Wir hatten uns also ein Wurst-Käse-Szenario ausgemalt, bei dem wir mindestens zwei Monate – eher länger – auf eine Antwort warten und dann potentiell noch Bürokratie ins Haus steht, wir nochmal nachbessern müssen und es danach nochmal ein paar Wochen dauert.

Im Oktober ging es dann los mit weiteren Unterlagen, die wir nachliefern mussten und wir sahen uns erstmal bestätigt.

Und was ist dann passiert? Zunächst durften wir schon Ende Oktober einen Platz in einem Coworking-Space am Gründer-Campus Saar beziehen und dann die große Neuigkeit: Wir bekamen am 2. November eine vorläufige Zusage, dass wir bereits am 1. November angefangen haben durften und kurz später war auch der Papierkram offiziell durch.

Ich weiß nicht, wie gut ich es in nächster Zeit schaffe, Euch weiter auf dem Laufenden zu halten, ich verspreche allerdings, mir größte Mühe zu geben, Euch weiter zu informieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.